[CZ-SK Wien] TERMIN: D. Truhlar, Wie Österreicher und Tschechen einander missverstehen, Český stůl, 3. 5. 2008

Stefan Michael Newerkla stefan.newerkla at univie.ac.at
Di Apr 15 23:10:07 CEST 2008


?
_Vážené dámy a vážení pánové, liebe Freunde des "Český stůl",

_Nach_ _dem reiseanregenden Vortrag zu den UNESCO-Städten geht es auch 
im Mai um ein Thema, das uns wohl alle interessiert.

Wir treffen uns am Samstag, den 3. Mai wieder um 19 Uhr im Gasthaus 
Lindbauer (Linke Brückenstrasse 2, direkt bei der Eisenbahnbrücke in 
Linz-Urfahr) und werden dort viel zu diskutieren haben.
 
 
*Dalibor Truhlar*
** 
*spricht über ***
 
 
*"Wie Österreicher und Tschechen einander missverstehen"*


 
Dalibor Truhlar ist nach eigener Definition ein "richtiger" 
Ex-Tschechoslowake: geboren 1969 in der Slowakei (Presov), aufgewachsen 
in Tschechien (Prag), Mutter Slowakin, Vater Tscheche, 
Staatsbürgerschaft tschechoslowakisch.  1981 emigrierte die Familie nach 
Österreich,  erhielt politisches Asyl, lebte im Flüchtlingslager Bad 
Kreuzen/OÖ und kam 1982 nach Linz.  Nach dem BORG in der Honauerstrasse 
studierte Truhlar Philosophie, Politologie, Wissenschaftstheorie und 
systematische Theologie an der Universität Wien (mehrheitlich bei 
Professor Norbert Leser). 2004 machte er sich selbstständig und gründete 
eine Werbeagentur.  Heute lebt er in Wilhering bei Linz und arbeitet als 
selbstständiger Kommunikationsberater, Autor und Publizist.
Im Vortrag geht es laut Vortragendem, um die "Aufzählung von 
"Missverständnissen", um "wissenswerte Kleinigkeiten" mit Tiefgang, um 
Anekdoten, die ernst gemeint sind, stellenweise kritisch:  " Ich 
versuche die Österreicher über Klischees ihres eigenes Denkens 
aufzuklären in Hinsicht auf die Tschechen und die Tschechen über ihre 
Klischees und falschen Vorstellungen hinsichtlich der Österreicher "

Bücher:
"Thomas G. Masaryk -- Philosophie der Demokratie", Peter Lang, Frankfurt 
am Main 1994,
"Demokratismus -- Philosophie der demokratischen Weltanschauung", Peter 
Lang, Frankfurt am Main 2006
 
 
*Na dann:*
*Lassen wir uns also überraschen !*

**
**
**Zur Erinnerung: Tschechischer Stammtisch Konto Nr. 46710  706 158 
BAWAG BLZ 14000.
Spenden jeder Größenordnung sind herzlich willkommen**
****
**
 **
*se srdečným pozdravem
Herbert Vorbach*

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: https://lists.univie.ac.at/pipermail/cz-sk/attachments/20080415/264e7df6/attachment.html